SPD Markt Indersdorf

Weißwurstessen am 15.03.

SPD Indersdorf lädt zum Weißwurstessen mit seinen Kandidaten.

Am Samstag den 15. März (10:00 -12:00)veranstaltet der Indersdorfer Ortsverein am Bürgerbüro in der Dachauer Straße 16 ein Weißwurstessen mit:
Landratskandidat Martin Güll,
Bürgermeisterkandidat Hubert Böck und Gemeinderat und Kreistagskandidaten.

Das Ganze wird durch Live- Musik umrahmt.
Jeder Interessierte ist dazu recht herzlich eingeladen.

Wahlkampfveranstaltungen in der marktgemeinde

Schützenheim Hirtlbach

Podiumsdiskussion in Rie (Doll)

Ainhofen

Glonn (Hohenester)

Viele Interessierte Zuhörer fanden sich zu den lokalen Wahlkampfauftritten ein, um sich ein Bild von Hubert Böck und dem Programm der SPD zu machen

D'Raith Schwestern & da Blaimer in Markt Indersdorf

- I mog's bunt -

Vor ausverkauftem Haus in Ried im Festsaal des Gasthofs Doll fand das mitreißende Programm statt. Krachert, stimmgewaltig und humorvoll, das sind d' Raith-Schwestern. Die zwei urmusikalischen Vollweiber aus der dem bayrischen Wald haben auch Sinn für Farbe: "I mog's bunt" hieß ihr brandneues (2. Aufführung) Programm und da Blaimer war natürlich auch dabei!

Das Publikum war vom ersten Stück an mit dabei und das gut zweistündige Programm mit Musikstücken und Geschichten war sehr kurzweilig.

D'Raith Schwestern

da Blaimer

Tanja Raith

Da Blaimer

Hubert Böck sagt Danke

Tanja Raith

 

Geburtstag Landtagsabgeordneter Martin Güll

GeburtstagstorteDer Ortsverein  Markt Indersdorf überbringt MdL Martin Güll zu seinem 60. Geburtstag eine Torte mit einem Bild der Indersdorfer Gemeinderatskandidaten.

 

 

 

 

 

 

Info-Veranstaltung zum SPD-Mitgliederentscheid

 Die SPD nimmt ihre Mitglieder ernst und diskutiert das Verhandlungsergebnis ihrer Parteispitze zum Koalitionsvertrag offen und breit. Im Bundestagswahlkreis Dachau-Fürstenfeldbruck findet hierzu am Dienstag, den 3. Dezember ab 19:30 Uhr im Gasthaus Groß, Mühlweg 2, 85232 Bergkirchen eine Informations- und Diskussionsveranstaltung statt.

http://www.spd.de/mitgliedervotum.

 

Hubert Böck mit Martin Güll

Die SPD kann auch harmonisch - 100% für Böck.

Der SPD Ortsverein Markt Indersdorf nominiert am 10.10.2013 Hubert Böck einstimmig zum Bürgermeister-Kandidaten. Hier musste der Kandidat nicht die Liste wechseln sondern wird von allen Mitgliedern unterstützt.

 Der ehemalige stellvertretende Landrats-Kandidat Hans Philipp hielt eine Laudatio vor dem Wahlantritt auf Hubert Böck. Seit er die SPD Indersdorf leitet, spürt jeder den Aufwind. Aufgrund seines hohen Engagements in der Gemeinde und den bereits umgesetzten Initiativen von Böck ist er der ideale Kandidat für diese Aufgabe.

 Hubert Böck gab ebenfalls einen kurzen Abriss der letzten fünf Jahre, die unter anderem ein Freizeitgelände für die Jungend beinhalten, sowie eine Umfrage bei den Senioren.

Hubert Böck, der als Führungskraft des Freisinger Roten Kreuzes für über 120 Personen verantwortlich ist, bringt entsprechende Eigenschaften für der Bürgermeister-Posten mit, der den anderen Kandidaten fehlt. Diese Rolle konnte er auch bei der Aufstellung seiner Liste gerecht werden, da diese zu gleichen Teilen beide Geschlechter repräsentiert. Ebenfalls bemerkenswert war, dass es keinerlei Gerangel um die Listenplätze.

 Alle gratulierten Böck zum hervorragenden Ergebnis und unterstützen ihn bei der kommenden Wahl. „Für Markt Indersdorf kann nichts Besseres passieren, als Böck zum Bürgermeister zu machen. Seine vielen Ehrenämter, Engagement sowie seine langjährige Erfahrung würden dem Ort gut tun. Insbesondere wenn man sieht, was in Vierkirchen passiert ist, seit dem die SPD das Rathaus führt.“, so Güll.

 Hubert Böck wird in wenigen Tagen sein Programm veröffentlichen, was er erreichen möchte, wenn er als Bürgermeister von den Indersdorfer bestätigt wird. Schaffung von neuen Arbeitsplätzen sowie Belange der Jungend und der Senioren sind nur eines seiner Ziele.

 Hubert Böck, Bürgermeisterkandidat Markt Indersdorf

Ferner wurden die Kandidatenliste für den Gemeinderat einstimmig bestimmt. Hierzu treten an: Hubert Böck, Martina Tschirge, Roland Schneewind, Anita Engelbrecht, Alexander Rösch, Sabine Evers, Axel Noack, Karin Reichlmeier, Gerhard Wagner, Ursula Gattinger, Hermann Apfelbeck, Martina Bartels; Wilhelm Mühlhölzl, Ulrike Spaderna, Stefan Koepsell, Brigitte Seizer-Kozian, Hans Philipp, Daniela Schneewind, Hans Sebastian und Anja Noack.

SPD Kandidaten für die Gemeideratswahl 2014

Martin Güll wieder im Landtag

Nach zwei Tagen steht nun fest: Der Dachauer SPD-Landtagsabgeordnete Martin Güll darf im Landtag weiter machen. „Ich bin überglücklich, dass es geklappt hat und ich meine Arbeit in einer weiteren Legislaturperiode fortsetzen kann“, freut sich der SPD-Chef im Landkreis. Wie schon vor fünf Jahren bei der Landtagswahl konnte Martin Güll erst gut 50 Stunden nach Schließung der Wahllokale sicher sein, über die Liste das Mandat zu erhalten. Pikant in diesem Jahr war die besondere Situation, dass Christian Ude als Spitzenkandidat den Löwenanteil aller Zweitstimmen auf sich ziehen konnte und somit alle Kandidaten in Oberbayern große Abstriche gegenüber den vergangenen Wahlen in Kauf nehmen mussten. Der Bildungsausschussvorsitzende und bildungspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Martin Güll, der in den vergangenen fünf Jahren vornehmlich in ganz Bayern zu Diskussionen, Vorträgen und als Repräsentant unterwegs war, konnte bei den Zweitstimmen nur begrenzt profitieren, da diese nur innerhalb der Regierungsbezirke – also für ihn Oberbayern – möglich waren.

 

Wahlfest beim Ortsverein Markt Indersdorf

Der Indersdorfer SPD ist nach Feiern zumute. Anlässlich des Wahlmarathons am 15. und 22. September 2013 lädt die Indersdorfer SPD alle Bürger am Samstag, 14. September, zu einem „Wahlfest für alle“ ein. Es ist gleichzeitig eine Verbeugung vor der Demokratie in Deutschland, die perfekt funktioniert, und eine Würdigung aller Kandidatinnen und Kandidaten aller demokratischen Parteien bei diesen Wahlen, die ihre Zeit opfern, um diese Demokratie lebendig zu gestalten.

 

Sommerfest 2012